MALTE BREKENFELD
...UND IM PARADIES, DA WOHNT DER NARR!

MALEREI UND ZEICHNUNGEN

1991 eröffneten Ursula und Rainer Sperl, die Sperl Galerie. Zahlreiche Künstler prägen bis heute das Profil der Galerie. Von Beginn an dabei, Malte Brekenfeld, der gerade sein Diplom in der Tasche hatte und durch sein phantasievolles Werk überzeugte. Kaum zu glauben, am 27. Mai 2016 wurde Malte 50 und die Galerie ist 25.

Es geht dem Künstler nicht darum die Welt abzubilden, sondern eigene Bildwelten zu entwickeln. Diese sind für ihn Orte und Räume von Utopien und Sehnsüchten oder Visionen und Träumen: Es sind immaterielle Gedanken- und Vorstellungsräume, welche wiederum beim Betrachter nach einer Verhandlung mit den Realitäten, der eigenen Assoziation oder Interpretation und Wahrnehmung suchen lassen. Die Bilder strotzen vor sinnlicher Erfahrbarkeit.

AUSGESUCHTE WERKE DIESER AUSSTELLUNG

Der Kolonialwal | Öl / Leinwand | 100 x 180 cm
Sei unser Licht, wir folgen Dir. | Zeichnung | 65 x 96 cm
Blinde Kuh im Garten der Lüste | Zeichnung | 65 x 96 cm
Schlaraffia | Zeichnung | 65 x 96 cm
Der deutsche Ingenieur | Öl / Leinwand | 104 x 129 cm
Raumschiff Strelizia | Öl / Leinwand | 120 x 150 cm
Im Vogelsumpf | Öl / Leinwand | 140 x 120 cm
Die Keltin | Öl / Leinwand | 140 x 120 cm